Ein Server ist ein spezieller Computer mit einer sehr modernen Hardware und einer sicheren Software. In einem Unternehmen wird diese Hardware für verschiedene Zwecke wie zum Beispiel für die Dokumentenarchivierung, in Form einer Firewall oder einem Proxy Server oder als sicherer Speicherort für wichtige Daten eingesetzt. Auf dem Server läuft ein spezielles Unix oder Windows Betriebssystem. Dieses ist im Vergleich zu einem normalen System wesentlich sicherer und stabiler. Der Server kommuniziert mit den Workstations oder Clients über das interne Firmennetzwerk und stellt verschiedene Funktionen bereit. Bei der Hardware werden sehr leistungsstarke Prozessoren, große Speichermengen und sichere Architekturen verwendet. Er wird gegen einen Datenverlust mit einem regelmäßigen Back-up geschützt. Kommt es zu einem Stromausfall, so übernimmt eine angeschlossene USV die kurzzeitige Stromversorgung des Servers und ermöglicht z. B. ein sicheres Herunterfahren.

Wartung des Servers

Gewartet und überwacht wird die Festplatte in einem Unternehmen in der Regel von einem Administrator. Normale Mitarbeiter sind mit der Einrichtung und Wartung eines Servers in den meisten Fällen überfordert. Ein speziell ausgebildeter Mitarbeiter, der Administrator übernimmt diese wichtigen Funktionen und sorgt für einen fehlerfreien Betrieb im Unternehmen. In einem Unternehmen befinden sich die Server in den meisten Fällen in einem speziellen Serverraum, dieser ist geschützt und wird durch eine Klimaanlage zuverlässig gekühlt. Der Server ist in der Regel der wichtigste Computer in einem Unternehmen. Kommt es zu einem Ausfall des Servers, so hat dies meist sehr schlimme Folgen. Alle wichtigen Geschäftsdaten werden auf den Servern gespeichert, durch spezielle Festplatten können defekte Platten durch Spiegelung jedoch wieder hergestellt werden. Auch das tägliche Back-up sorgt für eine sehr sichere Speicherung der wichtigsten Daten in einem Unternehmen.

Server kaufen oder mieten

Server können zum einen als Komplettsysteme gekauft oder auch aus verschiedenen Einzelteilen zusammengebaut werden. Kleinere Unternehmen, die sich einen eigenen Server nicht leisten können, können natürlich auch einen Server von einem passenden Anbieter für eine gewisse Zeit mieten. Sogar das Betriebssystem kann als gebrauchte Software gekauft werden. Der Mietserver ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und wird in der Regel mit einem Servicevertrag gemietet. Kommt es zu einem Ausfall oder zu Wartungsarbeiten, schickt der jeweilige Anbieter einen Mitarbeiter vor Ort, der sich um die wichtigen Prozesse kümmert. Verschiedene Servertypen können gemietet werden, diese werden je nach Bedarf schon völlig vorkonfiguriert an den Mieter geliefert und genügen den höchsten Ansprüchen. Die Mieter haben die Auswahl zwischen einem Server als Datenserver, als E-Mail Server oder als Firewall und können den Server direkt in ihrem Netzwerk verwenden. Der Anbieter sorgt für einen sicheren Transport. Ein qualifizierter Mitarbeiter übernimmt die Einrichtung.

Anzeige / Werbung

My Website bei 1und1