Sichere Geldanlagen sind bei privaten Anlegern derzeit sehr gefragt: Kredit- und Wirtschaftskrise haben dazu geführt, dass Aktien und Fondsanlagen zumindest vorübergehend stark gemieden werden. Das Sicherheitsdenken der Anleger hat sehr stark zugenommen: In erster Linie geht es den Privatanlegern darum, ihr Geld möglichst sicher anzulegen – erst an zweiter Stelle kommt die Rendite.

Aufgrund dieser Entwicklung sind derzeit vor allem Tagesgeldanlagen und Festgeldanlagen sehr gefragt. Dies ist wenig verwunderlich: Beide Formen der Anlage gelten als besonders sicher und ermöglichen dennoch die Erzielung einer akzeptablen bzw. zum Teil sogar sehr attraktiven Rendite. Die Nachfrage nach entsprechenden Anlageprodukten hat in den vergangenen Wochen sehr stark zugenommen: Inzwischen gibt es sogar erste Direktbanken, die vorübergehend keine Konten mehr eröffnen, weil sie mit der Bearbeitung der eingehenden Anträge gar nicht hinterherkommen.

Dass gerade die Tagesgeld- und Festgeldprodukte der Direktbanken so sehr gefragt sind, ist ebenso wenig verwunderlich: Schließlich warten diese Banken mit den attraktivsten Zinssätzen auf. Den Anlegern ist es nämlich wichtig, eine möglichst gute Verzinsung zu erzielen – daher werden regionale Institute durchaus gemieden. Stattdessen werden bevorzugt Konten bei namhaften Direktbanken eröffnet.

Geldanlagen bei Direktbanken

Dies soll aber nicht bedeuten, dass Tagesgeld und Festgeldanlagen bei allen Direktbanken zu erstklassigen Konditionen abgeschlossen werden können. Auch bei diesen Banken können sich die gebotenen Zinssätze zum Teil deutlich voneinander unterscheiden. Daher sollte man als Anleger erst einmal die Angebote der einzelnen Banken miteinander vergleichen, bevor man sich auf eine bestimmte Direktbank festlegt und dann ein Konto eröffnet. Hier lohnt es sich definitiv einen Zinsvergleich vorzunehmen, damit eine möglichst hohe Rendite erzielt werden kann. Des Weiteren ist es wichtig, auch die Einlagensicherung zu berücksichtigen – schließlich nutzt einem die gute Verzinsung nur dann etwas, wenn man sein Geld mitsamt den Zinsen auch wieder abrufen bzw. sich auszahlen lassen kann. Daher werden derzeit überwiegend Konten bei deutschen Geldinstituten eröffnet.

Anzeige
Geldanlagen