IT-Projekte sind in einer Dienstleistungsgesellschaft an der Tagesordnung. Eine Vielzahl von Unternehmen hat in diesem Zusammenhang erheblichen Innovationsdruck und muss schnell auf unterschiedliche Anforderungen reagieren. Die aus dem Projekt resultierenden Anforderungen an die Mitarbeiter sind nicht selten hochkomplex und stehen nicht immer in diesem Umfang im eigenen Unternehmen zur Verfügung. Da IT-Projekte grundsätzlich immer Zeitkritisch gesehen werden, ist der Aufbau eines entsprechend qualifizierten IT-Teams nicht selten unmöglich. Dazu kommt noch, dass in diesem Fall die Mitarbeiter nur für das Projekt und die Umsetzungsphase benötigt werden und danach nicht für jeden eine Anschlussverwendung vorhanden ist.

IT Jobs, Freelancer oder Festanstellung

Aus diesem Grund hat sich in den letzten Jahren ein Fachkräftemarkt rund um das IT-Business entwickelt, in dem hochqualifizierte Mitarbeiter im Rahmen von zeitlich begrenzten Projekten ihr Know-how einbringen. Dabei genießen Freelancer den persönlichen Freiraum, außerhalb der Projektphasen auch Zeitraum für andere Tätigkeiten zu haben. Gleichzeitig sind insbesondere Freelancer in der IT-Branche hochbezahlt und können somit auch Perioden der Nichtbeschäftigung überstehen. Dafür müssen aber sämtliche Sozialversicherungskosten und Aufwände durch den Freelancer getragen werden. Daneben gibt es aber auch Unternehmen, die Mitarbeiter in Festanstellung haben und somit ein stabiles Einkommen leisten. Wer also bei der Ausübung seiner Tätigkeit auf Sicherheit bedacht ist, der ist bei diesen Dienstleistern gut aufgehoben.

Der Erfolg richtig gesteuerter IT-Projekte liegt in den Mitarbeitern

Generell gilt aber, dass Freelancer häufiger reisen müssen und somit eine gewisse Reisebereitschaft vorhanden sein muss. Freelancer, die dabei bei der gfu-softec arbeiten, haben dabei die Möglichkeit sowohl als Freelancer oder auch in einer Festanstellung zu arbeiten. Für das Unternehmen spielt dabei in erster Linie die Eignung des IT-Spezialisten eine Rolle. Diese entscheidet, ob er in das Unternehmen passt. Dabei kümmert sich das Unternehmen auch um die Steuerung der Projekte, sprich es wird im Zusammenhang mit dem Auftraggeber der Anforderungskatalog definiert und darauf basierend kurzfristig ein Team zusammengestellt. Dabei wird auch die Projektsteuerung bei Bedarf übernommen, so dass binnen kürzester Zeit geeignete Projektstrukturen zur Verfügung stehen. Auf diesem Weg sparen Unternehmen langfristig Kosten, da die Projektvorlaufzeit deutlich verkürzt wird und direkt geeignete Spezialisten vor Ort sind.

Quelle: www.vermittlungsgutschein.org

Anzeige
gfu-softec