Erster Besuch auf Ranksider versorgte mich mit Hoffnung. Plattformen für die Vergabe und Annahme von Dienstleistungen im Internet, OK, gibt es. Aber im Bereich SEO? Na ja, erst einmal anschauen was das Projekt mir bringt.

Ich möchte nicht auf die Schlagworte für den Vertrieb eingehen. Besser, schneller, Höher können immer alle und besser als die Konkurrenten sowieso. Ich schaue mir dieses Portal mal als Anwender an und schreibe eine kleine unabhängige Beurteilung der aktuellen Beta Phase.

Startseite

Auf der Startseite, wartet ein 1980 Design, keine Schnörkel keine Spielereien. Braucht man auch nicht, es sei den man möchte vom Produkt ablenken. Ein wenig netter kann man es aber doch gestalten, aber ansonsten völlig ausreichend. Die Liste, neue Ausschreibungen, ist meiner Meinung nach auch für eine Beta Phase etwas schwach an Aufträgen. Außerdem weiß ich nicht so Recht, ob es nützlich ist Aufträge für Google +1 Klicks und für Facebook Fans öffentlich anzuzeigen. Google straft sowas gerne mit der Sandbox ab. Ist aber nicht mein Problem. Da ich dort angemeldet bin, habe ich natürlich auch einen Einblick welche Budgets bereits ausgeschöpft sind und trotzdem in der Liste erscheinen.

Portfolio

Die Portfolio Seite gibt mir allerdings auch zu denken.

  1. Seite: 218607 Twitter Folger aber keine Visits oder Impressions
  2. Seite: 32819 Facebook Fans, 0 Twitter verfolger und PR 0
  3. Seite: PR 8, 0 Impressions, 0 Visits, 0 Verfolger bei Twitter, keine Facebook Fans

Wer sich anmeldet, einloggt und selber eine Webseite einträgt sieht, dass diese Angaben manuell oder über Google Analytics Api kommen. Auf jedenfall sind diese Daten freiwillig und daher steht eben „k.a.“ wenn keine Angaben gemacht wurden. Aber auf einer öffentlichen Seite fehlt die Erklärung dazu und sieht auf den ersten Blick nach Fakedaten aus. Wobei der PR Rank automatisch ermittelt wird und nicht gefakt sein kann. Trotzdem steht über der Liste: „Visits und Impression werden durch Google Analytics API verifiziert.„ und das heißt für Interessenten das eine PR 8 Seite keine Impressions und Visits hat. Unbedingt „k.a.“ definieren oder nur PR Angaben machen und den Rest rausschmeißen. Wichtiger wären Mediadaten von dem aktuellen Auftragsvolumen in Euro, mögliche offen Aufträge, bereits über RankSider vermittelte Aufträge und die Anzahl PR0 bis PR10 Seiten im System und zum Schluß die Anzahl der registrierten Auftraggeber und Auftragnehmer. Fertig.

Dashboard

Im Login auf dem Dashboard sieht es noch ziemlich nackt aus. Trotzdem steht bei mir schon xx.xx Euro Guthaben da ich gleich einen Auftrag bekommen habe. Die Auszahlungsgrenze liegt bei 50,00 Euro und ich befürchte, dass es bei den geringen Ausschreibungen etwas länger dauern wird, bis ich diese erreiche. Um Geld zu verdienen hilft jetzt nur die Liste „offene Aufträge finden“ und Angebote abzugeben. Denn hier ist es so, der Auftraggeber setzt seinen Auftrag und ein festes Budget ein und schreibt was er haben möchte. Die Auftragsnehmer, so wie ich, geben ein Angebot ab und müssen nun warten bis der Auftraggeber dieses akzeptiert.

Auf dem Dashbord gehören Widgets, zum Beispiel mit den letzten 5 aktuellen Ausschreibungen, meinen letzten abgegebenen Angeboten, letzte Nachrichten meiner Auftraggeber, meine letzten abgeschlossenen Aufträge und deren Umsätze und natürlich vermittelte Auftraggeber über das Partnerprogramm und schon ist der Dashboard nicht mehr Nackt.

Die Auftragsvergabe ist leider eine Einbahnstrasse. Ich muss also ständig reinschauen ob es neue Aufträge gibt, meine Mails checken ob ein Angebot akzeptiert und abgeschlossen wurde. Mich kann ein Auftraggeber nicht direkt ansprechen weil er unbedingt auf einer meiner Seiten Werbung machen möchte. Das fehlt!

offene Aufträge finden

Nein Freunde das ist nicht gut. Ich bekomme die Liste zu sehen, welche auch öffentlich ist. Hier fehlen Daten für mich. Und zwar Rest – Budget, Einstellungsdatum des Auftrages. Mir fehlt auch generell ein Bewertungstool für Auftraggeber und Auftragsnehmer. Ein Auftrag zum Beispiel ist vorhanden mit einem Gesamtbudget: 71.43 € ein kleiner Auftrag, aber ein Klick zeigt mir verfügbares Budget: 0.43 €.

Hallo! So ein Auftrag dürfte mir nicht mehr angezeigt werden. Ich bin zum Geld verdienen hier und nicht zum Spaß. „Du müsst volljährig sein und einen Gewerbeschein haben.„ Ein Gewerbeschein ist also Pflicht und Duzen ist normal in der Geschäftswelt?. Da ist eine solche Einnahme von 43 Cent, wovon Ranksider 30% bekommt und das Finanzamt auch noch seinen Teil haben möchte, Schwachsinn. Die Liste sollte sortiert sein, nach Oben gehört das Höchste noch zur Verfügung stehende Budget und die Bewertung und Aktivität des Auftraggebers. Was nützt mir ein Top Auftrag, wenn der Auftraggeber sich nur alle halbe Jahre sehen läßt oder bisher keine Angebote akzeptiert hat.

Portfolio im Login

Da habe ich Oben bereits etwas dazu geschrieben. Bleibt einzig und allein noch anzumerken, das mich als Auftragnehmer die Liste nicht sonderlich interessiert, es sei den meine eingetragenen Seiten wären hier farblich hervorgehoben um zu sehen wo ich platziert bin. Ansonsten für mich völlig überflüssig. Mich würden jetzt eher Bewertungen der Auftraggeber durch die Auftragnehmer interessieren und umgekehrt wie Auftraggeber die Auftragnehmer beurteilen.

Das Freigeben von Ranksider für die Google Analytics Accounts einer Webseite geht zwar, aber nach einem Widerrufen dieser Erlaubnis kommt die Sicherheitsabfrage nicht mehr. Ich würde es gut finden, wenn man einmal seine Daten füllen lassen kann und den Zugriff dann löschen könnte um später eine erneute Freigabe geben zu können. Die FAQ sind zu diesem Thema nicht vorhanden. Außerdem sollten Auftragnehmer aufpassen, wenn Sie Ihr Google Analytics Konto mit RankSider verbinden, bekommt auch Google mit, welche Seiten für dieses Projekt angeboten werden. Also lieber darauf verzichten!

Mein Fazit

  • Nettes Portal mit Potential etwas großes zu werden.
  • Zur Zeit wohl eher Spielwiese und Baustelle.
  • Unbedingter Einsatz von Programmierern.
  • Für Gewerbliche bedeutet Zeit = Geld. Die Beta sieht eher nach einer Spaßseite aus.
  • Zu viele offene Punkte, über FAQ, Bank, Dashboard, Auftraggeber Listen, und und und.
  • Ausserdem finde ich eine Provision von 30% an RankSider völlig übertrieben.
  • Werbung und Marketing nicht vernachlässigen. Ohne Aufträge keine Resonanz

Anzeige: Ranksider aufsuchen

Wie ist eure Meinung dazu

Dieser Text spiegelt lediglich die Meinung des Autors wieder. Ich werde jederzeit berichten wenn es besser wird.