Die Saga, die alles in sich vereint, was die Schatten hergeben, findet nun endlich nach 8 Monaten ihren Auftakt. Dämonen, Vampire, Hexen, Werwölfe und Walküren. Es scheint, dass vor keinem Mythos halt gemacht wurde. Größen und Namen der Mythologie und der Legenden, neu erschaffen in diesem Roman. Kain, Lilith & selbst Merlin, haben ihre schaffende Rolle. Dabei verlässt man sich nicht rein auf die Tatsachen, die wir schon kennen. Nein, die Geschichte wurde noch neu gesponnen. Ein Ausblick: Merlin hat zwei Töchter, wobei eine weiterhin seit mehreren Jahrhunderten als Hexe ihre Bahnen zieht, die Andere aber als Vampir neu geboren wird.

Es scheint sich um reine Fantasy zu handeln. Doch der Schein trügt den leichtfertigen Blick. Vielmehr ist es ein ausgeklügelter Mix aus Gegenwartsliteratur und der Schattensprung zu dem Hype der Vampire und Werwölfe.

Man mag fragen, wer es sich wagt, diesen Griff nach den Sternen zu vollziehen. Die Antwort ist ein bekanntes Synonym aus Daten des Web 2.0 und einer natürlichen Persönlichkeit, die unter dem Geburtsnamen veröffentlicht. Das heißt, wir haben drei Namen, die Spuren zu nur einer Saga schlagen. Nismion LeVieth, Bruno Schelig und B.T.Trybowski. Man kennt diesen Bund an dreier Namen aus der allseits beliebten Bloggerei. Kurzgeschichten, moderne Gedichte, Philosophie im Hakenschlag der Gesellschaftskritik und der reine Online Journalismus. Tools und HowTo`s der Bloggerszene. Es scheint, dass es nichts gab, wofür sich diese EinMann Gemeinschaft zu schade war. Betrachten wir die Verbreitung, so scheint es eher fast, als wäre es gewollt, durch multiple Spuren den Strom rein auf die Schriftstücke der Schriftstellerei zu führen. Und mich als einem seiner Leser, beschäftigte seit Monaten nur die Frage, wann es endlich so weit ist. Wann dieses Talent der Worte endlich sich als Schriftsteller etabliert.

Nun ist es so weit. Ich habe nur in Zeilen das Werk überflogen und sehe doch jetzt schon die Spuren seiner Vorbilder. Band zwei der Saga ist bereits angekündigt und Band drei in Arbeit mit geringer Wartezeit, wie er versicherte. Viele erfolgreiche Autoren des „Vampir Sektors“ haben bereitwillig das Zepter abgegeben. Die Bresche scheint gefüllt aus willigen Autoren von Über See. Aber vielleicht scheint es mir auch nur so, haben wir dieses eine Mal selber eine Antwort und einen Ersatz für die großen Vorbilder unserer Lesergemeinde.

© Bruno Schelig