Ich glaube nicht das die Männer einen Schreck bekommen haben, viele wissen einfach nicht mit der Emanzipation umzugehen und ein gesundes Mittelmaß zu finden beiderlei Wünschen gerecht zu werden.

Frauen wollen respektiert und anerkannt werden für das was Sie leisten, genau wie Männer auch (Hat meiner Meinung aber nicht viel mit Emanzipation zu tun, sondern sollte selbstverständlich sein) und trotzdem immer noch als „Frau“ behandelt werden. Über welche Dinge sich nun spezielle „die“ Frau die Du magst oder an Deiner Seite haben möchtest freut und Du Sie glücklich machen kannst mußt Du einfach individuell herausfinden.

Zeige einer Frau das Du Sie als Frau liebst und als gleichberechtigten Partner respektierst, dann hast Du schon fast den halben Weg geschafft und machst immer noch genug Fehler damit es nicht langweilig wird und Du daraus lernen kannst.

Ich hoffe ich mache mir jetzt keine weiblichen Feinde mit meinem Posting, aber es ist ja auch wirklich schwer diese Dinge zu um- be- aufzuschreiben. Ich lasse mich aber gerne belehren

Ein Kavalier ist ein Mann der die Frau an seiner Seite unterstützt, Ihr hilft und grundsätzlich allen Frauen zuvorkommen und entgegenkommen zeigt ohne sich dazu überwinden zu müssen und da ist wenn er gebraucht wird.

Aber einfacher geht es meiner Meinung nach auch und hat nichts mit Emanzipation oder Kavaliere zu tun.

Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst (Egal ob Mann oder Frau) Dann behandelst Du automatisch alle Menschen freundlicher, bist hilfsbereiter und zuvorkommender.