Habe ich den Zenit meines Lebens bereits erreicht,
die Trauer und Angst, der Hoffnung und Zuversicht weicht,

habe ich den Schmerz der Liebe in meinem Leben gefühlt,
das Glück der Liebe mich nicht mehr in seinen Umhang hüllt,

habe die Hilflosigkeit des Verlustes erlebt,
der ganze Hass mein Innerstes erbebt,

dann habe ich gesehen was ich erlebte,
gefühlt was ich verdrängte,
erkannt wonach ich mich sehnte

und bin der Mensch der ich sein sollte.

Ich

©08.2010 Marco Bockelmann