Mit zwei schulpflichtigen Kindern erlebt man in den deutschen Schulen wahrhaft das Elend an unseren Schulen. Schimpfwörter wie Bitch (Schlampe) gehören mittlerweile zum Alltag und fallen in einem Gespräch zwischen Mädchen fast in jedem zweiten Satz. Sonst wohl eher gewohnt von Jungen die ein Mädchen beleidigen, welches alle paar Tage den Freund wechselt. So haben sich die Fronten wohl merklich verschoben.

Immer mehr Mädchen reden als wenn Sie aus der Gosse kommen

Viele Mädchen, speziell Klassenkameraden reden bzw. tratschen, über Ihre Platznachbarin in der Pause. Sie erwähnen keine Namen, als Bezeichnung reicht „die Bitch“ der Sprachgebrauch von Schimpfwörtern wie Bitch, Hure, Fot… wird zu einer normalen Ausdrucksweise der Kids. Mir persönlich als Vater von zwei pubertierenden Kinder missfällt das, weil es sehr anstrengend ist ständig dagegen zu halten und mit Ihnen darüber reden zu müssen, sich solche Ausdrucksweisen nicht erst anzugewöhnen. Gott sei Dank, sind meine Kinder weit ab davon diese Redensart für gut zu heißen.

Wird in unseren Schulen kein Unterricht mehr im Umgang mit Mitmenschen gegeben und was Beleidigungen sind und was Mobbing für Auswirkungen haben kann?

Mobbing in der Schule und auch auf Facebook

Ich habe einige Kinder auf der Schule kennengelernt und wenn ich mal dort war, auch deren Unterhaltung verfolgt. Ich muss sagen, entweder liegt es an meinem eigenen Alter oder unsere Kids verrohen wirklich unaufhaltsam. Leider geht eine solche Unterhaltung nicht nur persönlich von statten, sondern auch viel hinter dem Rücken einer Mitschülerin oder eines Mitschülers. Auch scheint es unserer Jungend nicht zu reichen sich in der Schule zu Mobben, es wird nahtlos auf Facebook fortgesetzt.

Ich persönlich kontrolliere, wenn es meine Zeit erlaubt, die Postings meiner Kinder auf Facebook und rede mit Ihnen darüber, wenn mal etwas aus der Bahn läuft bzw. sie über die Stränge schlagen. Diese Abmachung habe ich vorher mit Ihnen getroffen sonst hätte ich Ihnen keinen eigenen Account auf Facebook erlaubt. Scheinbar interessiert es jedoch nicht alle Eltern was Ihre Kinder dort treiben, schreiben und veröffentlichen. Mobbing und Beleidigungen sind an der Tagesordnung und meiner Meinung nach ein Defizit der schulischen und häuslichen Ausbildung.