Wenn es wie so oft in unserem Blog, um das Kaufen, Verkaufen oder Ersteigern von Bildern, Kunstwerken und Gemälden geht, so wollen wir uns dieses mal auf eine andere Seite beziehen, die sich ausschließlich mit dem Thema „Auktionen“ beschäftigt.

Die Seite www.*********.com spezialisiert sich nicht wie unser Blog, in etwa nur auf das Thema Gemälde, jedoch liegt das Hauptaugenmerk der Seite ganz klar in der Kunst-Sparte.

Die Auktionen bei „*********“ greifen auf verschiedenste Gegenstände zurück, wie in etwa auf Möbel, Statuen, Gemälde aber auch Design und Vintage-Fashion. Auch Schmuck wie in etwa Uhren sind hin und wieder bei Auktionen vorzufinden. Das Online-Auktionshaus selbst ist international tätig, bietet jedoch auch eine deutsche Version an, sodass Auktionen einfacher verlaufen für Interessenten. Die Online Versteigerungen auf ********** finden in einem sehr seriösen Rahmen statt und man geht durch ******** kein Risiko ein, auf unseriöse Auktionen zu setzen oder in irgendeiner Weise „über den Tisch gezogen zu werden“.

Doch wie funktioniert das Online-Auktionshaus und was gilt es zu beachten?

Grundsätzlich stellt sich hierbei erst einmal die Frage, ob man etwas kaufen oder verkaufen möchte. Für beide Seiten an Interessenten bietet die ********* eine solide Plattform an. Wenn es um den Verkauf bzw. das Versteigern von Gegenständen geht, so muss man diese erst einmal schätzen lassen, von entsprechenden Experten. Diese Schätzungen finden auf unterschiedliche Art und Weisen statt. Entweder man lässt seine Kunstgegenstände per Fotos schätzen, oder aber, in manchen Fällen, muss man Dinge auch direkt an ******** verschicken.

Nachdem die Kunstgegenstände geschätzt wurden, bekommt man einen Preisvorschlag, natürlich mit inbegriffen ist ein gewisser prozentualer Anteil des Verkaufspreises, der an das Online-Auktionshaus selbst geht. Dieser ist allerdings in der Regel recht fair gehalten. Für Käufer ist die Sache noch wesentlich einfacher. Hier reicht es aus, sich einfach ein Konto zu erstellen und darauf zu warten, bis für einen selbst ansprechende Gemälde und Co versteigert werden.