Die Liebe

Die Liebe strahlt auch an grauen Tagen

So früh, so früh, nicht einmal die Vögel waren wach, Rabenschwarz und wolkenverhangen begrüßte mich der Tag als ich die Augen aufschlug und mich umschaute, wo du liegst, schemenhaft, zu dunkel, keine Chance etwas zu erkennen. Ich tastete nach dir, neben mir, ich finde dich nicht – doch – Dein Hemd konnte ich fassen und an meine Brust ziehen. Tiefes durchatmen.

Zufriedene Entspannung meines Körpers, meiner Arme, meiner Beine, meines Herzens welches schon raste, weil meine Suche nach Dir – neben mir – vergebens schien. Noch einmal tiefes Einatmen, dein Duft, deine Nähe – Dein Hemd – ein Lächeln zauberst du mir auf die Lippen, wohltuend und zufrieden kuschel ich mich noch für eine Weile an dein Hemd und genoss die vielen schönen Momente der letzten Tage in vollen Zügen.

Jeder Einzelne tat mir gut, jeder Moment zählt zu den Schönsten meines Lebens. Ich berühre dein Hemd – ich fühle dich. Ich rieche an deinem Hemd – ich genieße Dich. Deine wärme, deine Aura, deine Stimme, deine Augen, deine zärtlichen Küsse und Berührungen und deine Liebe in der ich mich so sehr Wohl fühle, sind in jedem Augenblick meiner Erinnerung bei mir – so echt – so tief – so unendlich.

Das ist wie ich empfinde.
Ich Liebe Dich

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.