Was wäre, wenn Deine Vergangenheit Dir die Macht gäbe, die Zukunft zu verändern? Nicht nur Deine eigene, sondern die einer ganzen Welt? Deiner Welt? Würdest Du es tun? Hast Du überhaupt eine Wahl? Es sind Kinder, lachende Gesichter, Mütter und Väter, die bedroht werden. Würdest Du sie sterben lassen, um Deinem Schicksal entkommen zu können?

Wir alle haben ein Innerstes. Wir alle besitzen eine Vergangenheit. Schöne Momente, voll der Liebe und Glückseligkeit. Sie verknüpfen sich mit der Trauer und Verlusten, die uns ebenso streifen. Woran wir uns in Zukunft erinnern, das entscheiden alleine wir selbst. Jetzt stell Dir vor, dass Du gebeutelt und gequält wurdest. Deine Widersacher nutzen dies ohne Skrupel aus. Dein einziger Weg sie zu besiegen, ist über Dich selber zu triumphieren. Dämonen besitzen wir alle in uns. Sie flüstern, hauchen uns dunkle Stimmen zu, die nur eines bewirken sollen: Aufzugeben.

Das Schicksal Deiner Welt hängt von Deinem Willen ab. Wirst Du Deinen zusammen gekrümmten Körper erheben? Mit lauter Stimme die Dämonen fortschicken? Der Preis ist die Liebe, um deret Willen du den Kampf wieder aufnimmst. Versage und sie wird sterben. Die Welt mag dich nicht berühren. Dein Weg in eine bessere Zukunft schon.

Kämpfe oder gib auf. Es ist Deine Entscheidung. Aber vergiss nicht: „Nie ist etwas so, wie es scheint. Ein Dämon kann Dein Freund sein. Aber ein Engel auch Dein Feind.“

© Bruno Schelig