Bei großen Baustellen sieht man sie draußen an der Wand kleben, aber auch bei kleineren Gebäuden wo an den Fassaden gearbeitet wird. Gemeint sind die Fassadengerüste oder auch Arbeitsgerüste genannt. Die Vorteile dieser Gerüste liegt ganz klar auf der Hand, man hat schnelleren Zugang über eine große Fläche als wenn man erst lange mit einer Leiter hantieren muss, Auch in punkto Sicherheit hebt sich so ein Arbeitsgerüst deutlich vom Einsatz mit einer Leiter ab.

Das Gerüst wurde fest mit der Mauer verbunden, mittels Mauerhaken oder Betonschwerlastdübel und Augenschrauben die so ein Fassadengerüst sichern können. Auch werden seit neuster Zeit noch Fangnetze davor gespannt um wirklich jegliche Unfallgefahr so gut wie auszuschließen. Das war in der Vergangenheit noch nicht Pflicht gewesen, daher war auch die Unfallgefahr deutlich höher. Über kurze Leitern kommt man bei einem Arbeitsgerüst von einer Ebene auf die andere.

Arbeitsgerüste unbedingt an der Fassade sichern

Über Rollen die einfach unten in die Gerüstteile gesteckt werden kann das Gerüst auch noch verfahren werden, ohne dass man es komplett abbauen muss und an anderer Stelle des Hauses wieder aufbauen muss. Wichtig ist jedoch das auch der Untergrund dafür geeignet ist, damit die Rollen auf kein Hindernis stoßen.

Materialien

Im Gegensatz zu früher werden immer mehr Fassadengerüsten aus Aluminiumprofilen gebaut. Das spart erst mal erheblich an Gewicht und kann auch mal von nur 2 Leuten aufgebaut werden, statt von einer ganzen Kolonne Monteuren. Das reduzierte Gewicht macht sich auch gleich im Spritpreis bemerkbar, da das Fahrzeug nicht so hohe Lasten bewegen muss. Aluminium hat zudem noch den Vorteil dass es nicht rostet, sondern nur an der Oberfläche oxidiert und es dann aufhört.

Bei Baugerüsten aus Stahl geht häuft durch die Montagen die Verzinkung kaputt und da führt zu starker Rostbildung da diese Gerüste ja oft über Wochen im Freien stehen. Man unterscheidet auch zwischen herkömmlichen Aufbauweisen und Schnellmontagesystemen, die auch ein Monteur alleine aufbauen kann.