Eigentlich völlig irreführend und doch auch wieder treffend. Sexy macht dieses Tool natürlich nichts und niemanden mehr als schon möglicherweise vorhanden. Aber als Software-Plugin für WordPress ist es ein Sexy-Tool.

Das waren noch echte Social Bookmark Tools

Schön spamming und schlecht gemacht. Was waren das noch für Zeiten als wir die Social Bookmark Buttons in unsere single.php und page.php in WordPress oder in den Templates unseres Content Management Systems noch von Hand suchen, einpflegen und aktualisieren mußten. Dann kamen die ersten Plugins, wo, durch die Aktivierung erstmal gleich 26+x follow Links von einer Unterseite rausgingen plus dem follow Backlink zu der Entwickler-Website. Da hatte man noch richtig Spaß dran. Ahnungslose haben diese Tools natürlich fleißig benutzt und dachten es wäre der ultimative Streich gegen jeden „Handarbeiter“.

Shareaholic`s Sexy Bookmarks

Und siehe da, es geht auch völlig anders. Shareaholic Sexy Bookmarks heißt das nette Plugin mit einer umfangreichen Administration um die 90 verfügbaren und frei aktivierbaren Social Media Diensten und ebenso netten Möglichkeit alle Links auf nofollow zu setzen. Sogar der Link zum Entwickler kann abgeschaltet werden. In mehreren Sprachen verfügbar und einer stabilen Funktionalität gibt es doch nichts zu meckern. Leider doch, auch wenn nur eine Kleinigkeit. Im Widget der Admin-Oberfläche sind ein paar Links nicht erreichbar. Aber eigentlich ist dieses Tool selbsterklärend.

Installations-Leitfaden => Error establishing a database connection
Benutzer-Leitfaden => Error establishing a database connection
Shareaholic Blog => Error establishing a database connection

Anzeigen

Auch wenn die Supportdienste schlecht gepflegt zu sein scheinen, ist dies ein feines Plugin für alle Blogger.

Oder wie ist Deine Meinung?