Viele befreundete Themenseiten, Blogs und Kollegen aus dem Angelbereich fragen mich nach einem Linktausch zwischen Ihrer und meiner Angelseite. Aber die wenigsten denken dabei daran, dass eine direkte eins zu eins Verlinkung nicht sehr erfolgsversprechend ist und manchmal sogar schädlich für die Optimierung sein kann.

Ein nonrezeprokes Linkbuilding bitte

Das heißt es wird nicht direkt verlinkt und somit kein Netzwerk erkennbar. Ein Webmaster eines Angelshops zum Beispiel sollte immer mindestens eine zweite, von seinem Shop unabhängige Webseite, betreiben und diese für das Linkbuilding verwenden. Auf meiner Seite würde ich dann den Anglershop verlinken und der Shopbetreiber würde meinen Link auf sein Linktauschprojekt setzen. Voraussetzung hierbei ist aber das sein Linktauschprojekt (LTP) für mich interessant ist. Darum muss auch für das LTP entsprechend Links augebaut und Content geschrieben werden.

In so einem Aufbau steckt sehr viel Zeit und Arbeit drin. Nicht ohne Grund greifen gerade bei der offPage Optimierung, dem Linkbuilding, viele Shopbetreiber auf professionelle SEO Agenturen und deren Portfolio an LTP, Erfahrung, deren Kontakte und dem Einsatz Ihrer Linkbuilding-Software zurück. Wobei Letzteres meistens von größeren SEO Agenturen genutzt wird um deren enormen Datensätze zu verwalten und die Kosten für ein optimales Linkbuilding so gering wie möglich für Ihre Kunden zu halten.